Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)      

I.          Allgemeines

1.         Diese Geschäftsbedingungen gelten für die Geschäftsbeziehungen zwischen der Wilhelm Peters GmbH (nachstehend: „Verkäuferin"), vertreten durch ihren Geschäftsführer Sven Kohlmus, Lippeltstraße 1, 20097 Hamburg, und Unternehmen und / oder Kaufleuten als Kunden. Diese Geschäftsbedingungen gelten ausdrücklich nicht bei Geschäften mit Verbrauchern. Gegenbestätigungen des Kunden unter Hinweis auf seine eigenen Geschäfts- und/oder Einkaufsbedingungen wird ausdrücklich widersprochen.

2.         Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende Sprache ist Deutsch.

 

II.         Vertragsinhalte und Vertragsschluss

1.                    Der auf der Website dargestellte Warenkatalog stellt kein verbindliches Angebot im juristischen Sinne dar, sondern eine Aufforderung an den Kunden, ein verbindliches Angebot abzugeben (sog. „invitatio ad offerendum"). Diese Aufforderung an den Kunden richtet sich ausschließlich an Unternehmen, die Verkäuferin tätigt keine Geschäfte mit Verbrauchern. Die Bestellung des Kunden stellt ein Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages zwischen der Verkäuferin und dem Kunden dar. Nach Eingang des Angebots des Kunden bei der Verkäuferin erhält dieser eine Bestätigungsemail, die den Eingang der Bestellung bei der Verkäuferin bestätigt und deren Einzelheiten aufführt (Bestellbestätigung). Diese Bestellbestätigung stellt die Annahme des Angebots dar, Vertragspartner des Kunden ist die Verkäuferin.

2.                    Der Vertragstext und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden von der Verkäuferin nach dem Vertragsschluss nicht gespeichert. Der Kunde kann seine Bestelldaten unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung über die Menüführung des Browsers, bzw. mittels der üblichen Tastaturkombination ausdrucken, bzw. lokal auf seinem PC speichern.

3.         Vor verbindlicher Abgabe seiner Bestellung kann der Kunde alle Eingaben laufend über die üblichen Tastatur- und Mausfunktionen korrigieren. Darüber hinaus werden alle Eingaben vor verbindlicher Abgabe der Bestellung noch einmal in einem Bestätigungsfenster angezeigt und können auch dort mittels der üblichen Tastatur- und Mausfunktionen korrigiert werden.  

 

III.        Preise, Umsatzsteuer und Zahlung

1.         Bei dem am jeweiligen Artikel angegebenen Preis handelt es sich um den Nettopreis ohne Umsatzsteuer.

2.         Die Verkäuferin gilt nach den Vorschriften des deutschen Steuerrechts als umsatzsteuerpflichtig, die gesetzliche Mehrwertsteuer wird auf den Rechnungen ausgewiesen.

3.         Die Bezahlung der Ware erfolgt bei Abholung der bestellten Ware beim Blumengroßmarkt Hamburg bei den von der Verkäuferin betriebenen Ständen. Sofern der Kunde die Ware anliefern lässt, erfolgt die Bezahlung bei Lieferung. Die Bezahlung erfolgt ausschließlich in bar, Zug um Zug gegen Aushändigung der Ware.

 

IV.       Abholung

1.         Die bestellten Waren werden von der Verkäuferin beim Blumengroßmarkt Hamburg bei den von der Verkäuferin betriebenen Ständen zur Abholung zum vereinbarten Termin bereitgehalten.     

2.         Die Verkäuferin stellt die Ware ausschließlich zur Abholung bereit. Die Verkäuferin liefert die Ware nicht aus. Sofern der Kunde Lieferung wünscht, wird die Verkäuferin dem Kunden jedoch auf Nachfrage die ihr bekannten Lieferdienste benennen.

Von der Verkäuferin mündlich überlieferte Abholtermine sind unverbindlich und sollen lediglich einen ungefähren zeitlichen Anhaltspunkt geben. Verbindliche Abholtermine bedürfen der ausdrücklichen schriftlichen Bestätigung der Verkäuferin.

3.         Die Verkäuferin behält sich vor, eine Teilleistung vorzunehmen, sofern dies für eine zügige Abwicklung vorteilhaft erscheint und die Teilleistung für den Kunden nicht ausnahmsweise unzumutbar ist. Durch Teilleistungen entstehende Mehrkosten werden dem Kunden nicht in Rechnung gestellt.

4.         Grundsätzlich ist die Ware, die auf der Internetseite angeboten wird, vorrätig. Sollte eine Verzögerung auftreten, wird der Kunde umgehend informiert. Die Verkäuferin behält sich vor, vom Vertrag zurückzutreten, soweit die Verkäuferin trotz des vorherigen Abschlusses eines Einkaufsvertrages den Liefergegenstand ohne eigenes Verschulden nicht erhält. Die Verkäuferin wird den Kunden über die Nichtverfügbarkeit unverzüglich informieren und im Falle eines Rücktritts bereits erhaltene Gegenleistungen unverzüglich zurückerstatten.

5.         Von der Verkäuferin nicht zu vertretende Störungen in ihrem Geschäftsbetrieb oder bei den Vorlieferanten der Verkäuferin, insbesondere Arbeitsausstände und rechtmäßige Aussperrungen sowie Fälle höherer Gewalt, die auf einem unvorhersehbaren und unverschuldeten Ereignis beruhen, verlängern die Leistungszeit entsprechend. Zum Rücktritt ist der Kunde nur berechtigt, wenn er diesen Fällen nach Ablauf der vereinbarten Leistungsfrist die Leistung schriftlich anmahnt und die Bereitstellung dann nicht innerhalb einer zu setzenden angemessenen Nachfrist nach Eingang des Mahnschreibens bei der Verkäuferin erfolgt.

6.         Zahlt der Kunde nach Fälligkeit und fruchtlosem Ablauf einer gesetzten Zahlungsfrist den Kaufpreis nicht, ist die Verkäuferin berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten und / oder Schadensersatz zu verlangen. Als Schadensersatz kann die Verkäuferin 25 % des Bestellpreises (netto) ohne Abzüge verlangen. Im Übrigen bleibt der Verkäuferin die Geltendmachung eines höheren nachgewiesenen Schadens vorbehalten. Dem Kunden ist der Nachweis gestattet, dass der Verkäuferin tatsächlich kein Schaden oder ein erheblich niedrigerer Schaden als die vereinbarte Pauschale entstanden ist.

 

V.        Eigentumsvorbehalt
Die gelieferten Waren bleiben bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum der Verkäuferin. Der Kunde verpflichtet sich, das Eigentum der Verkäuferin auch dann entsprechend zu wahren, wenn die gelieferten Waren nicht unmittelbar für den Kunden, sondern für Dritte bestimmt sind und hat den Empfänger auf diesen Eigentumsvorbehalt ausdrücklich hinzuweisen.

 

Veräußert oder überträgt der Kunde die Vorbehaltsware der Verkäuferin an Dritte, so tritt der Kunde hieraus sämtliche entstehende Forderungen gegen Dritte an die Verkäuferin im Voraus ab, und zwar in Höhe des jeweiligen Rechnungsbetrages. Auf Verlangen der Verkäuferin hin hat der Kunde die an die Verkäuferin abgetretene Forderung nebst deren Schuldnern bekannt zu geben und der Verkäuferin alle für eine Forderungseinziehung benötigten Angaben und Unterlagen zur Verfügung zu stellen.

 

VI.       Gefahrübergang

Bei Versendung der Ware auf Verlangen des Kunden geht die Gefahr auf den Kunden mit Auslieferung an den Transporteur über.

 

VII.      Gewährleistung

Die Gewährleistung richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen, sofern nachfolgend nicht Abweichendes vereinbart ist. Die Geltendmachung eines Anspruchs auf Schadensersatz ist, vorbehaltlich der Regelungen unter Ziff. IX dieser Geschäftsbedingungen, ausgeschlossen. Offensichtliche Mängel und / oder Transportschäden sind vom Kunden unverzüglich ab Kenntnis mitzuteilen. Bei Transportschäden hat der Kunde die erforderlichen Formalitäten mit dem Frachtführer zu regeln.

 

VIII.     Aufrechnung

Gegenüber Forderungen und Ansprüche der Verkäuferin kann der Kunde nur mit einer unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderung aufrechnen.

 

IX.       Haftung

1.         Die Verkäuferin haftet unbeschränkt, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht. Sie haftet auch für die leicht fahrlässige Verletzung von wesentlichen Pflichten (Pflichten, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet) sowie für die Verletzung von Kardinalpflichten (Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertraut), jedoch jeweils nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der vorstehenden Pflichten haftet die Verkäuferin nicht.

2.         Die Haftungsbeschränkungen des vorstehenden Absatzes gelten nicht bei der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, für einen Mangel nach Übernahme einer Garantie für die Beschaffenheit des Produktes und bei arglistig verschwiegenen Mängeln. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

3.         Ist die Haftung der Verkäuferin ausgeschlossen oder beschränkt, so gilt dies ebenfalls für die persönliche Haftung der Angestellten, Vertreter und Erfüllungsgehilfen.

 

X. Anwendbares Recht / Gerichtsstand

1.         Alle Streitigkeiten aus diesem Rechtsverhältnis unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Geltung von UN-Kaufrecht ist ausgeschlossen. Ist der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Geschäftssitz der Verkäuferin. Dasselbe gilt, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in der Bundesrepublik Deutschland hat oder der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist.

2.         Erfüllungsort ist am Geschäftssitz der Verkäuferin.

 

 

Betreiber dieses Shops / Unsere Kontaktdaten:

 

Wilhelm Peters GmbH

Lippeltstraße 1

20097 Hamburg

 

E-Mail: info@wilhpeters.de

Tel.: 040 - 336913

 

Die oben angegebene Anschrift ist zugleich die ladungsfähige Anschrift.